Revo Carbon-Ansaugsystem

Für MQB 1.8 & 2.0 TSI / 2.0 Common-Rail-Diesel Fahrzeuge. Das Revo Carbon-Ansaugsystem wurde „in house“ entwickelt und ausgiebig bis aktuell 450+PS getestet. Durch das Upgrade werden die Problemstellen der Serienansaugung eliminiert.

Bei Messung im Vergleich zum OEM System konnte eine Mehrleistung von bis zu 20 PS und 20 NM gemessen werden! Das Revo-System dient als Plug & Play-Kit und enthält einen qualitativ hochwertigen Sammler aus CFK, einen Revo Austauschfilter und einen Samco Sport Ansaugschlauch.

Das Revo Ansaugsystem gibt es in 2 verschiedene Varianten! Einmal das komplette Kit und einmal lediglich den Carbon Luftsammler

Carbon Luftsammler

Der Revo Carbon Luftsammler integriert eine direkte Kaltluftzufuhr, die auf dem Serienbauteil verschlossen ist. Des Weiteren enthält der Revo Carbon Luftsammler auch eine interne Luftführung, die die Luft in Richtung Luftfilterkasten leitet. Um die hohen Umgebungstemperaturen weiter zu senken, hat das Revo Engineering-Team einen zweiten Lufteinlass inkl. Luftführung integriert. Dies generiert eine zweite direkte Kaltluftzufuhr.

Mehr Luftdurchsatz

Hergestellt aus hochqualitativen Materialien, ersetzt der Revo Carbon Luftsammler direkt das Serienteil aus Kunststoff. Das Hochglanz -Carbon-Finish gepaart mit beeindruckender Optik stellt nicht nur ein reines Leistung – Produkt dar, sondern wertet den Motorraum im OEM-Look auf.

Samco Sport Silikon Ansaugschlauch

Mehr als nur ein Schlauch

Entworfen von Revo und hergestellt von Samco Sport, ersetzt dieser Ansaugschlauch den verengten Kunststoffschlauch vom Luftfilterkasten zum Turbolader. Die hohen Temperaturen und durch und Vakuum sind oft der Grund, warum Hersteller Kunststoffrohrleitungen verwenden. Kunststoff ist jedoch starr und der Turbo erfordert eine bestimmte Menge an Flexibilität unter Last, weshalb Windungen im Kunststuffschlauch zum Einsatz kommen. Der Revo Ansaugschlauch wird mit Hilfe von Fahrzeugtechnik -Silikon und ein Hochtemperatur -Nomex-Gewebe hergestellt, um hohe Temperaturen zu widerstehen.

Der Schlauch verfügt über einen internes Drahtgeflecht, entworfen um den Schlauch zu verstärken und zu verhindern, das er im Unterdruck zusammenbricht (Ansaugen). Jedes Ende des Schlauches ist mit einem internen Überstand konzipiert, so dass beim Einbau eine glatte Oberfläche ohne Kanten zur Verfügung steht. Dies reduziert ungewollte Luftturbulenzen und verringert einen Leistungsverlust.

Revo Sportluftfilter

Drei Stufen Revo-Panel-Filter verwenden eine mehrschichtigen Schaumtechnologie um Staub und Schmutz ab zu halten. Der spezielle Schaum erhöht die Filteroberfläche und ist waschbar. Kein Vergleich zu den Serien Papier und Baumwolle Luftfilter!

Der äußere Bereich besteht aus einer groben Schaumstoffmischung um die größeren Partikel aufzuhalten. Die die zweite Schicht besteht aus einem Medium Schaumstoff, ausgelegt um die meisten Partikel herauszufiltern. Die dritte Schicht besteht aus einem feinen Schaumstoff der letztendlich auch die kleinsten Partikel herausfiltert. Die Dreifach-Schicht sorgt für ein außergewöhnlichen Motorschutz und langfristige Performance.

Flow Test – Mehr Luft, weniger Einschränkungen

Die Tests wurden unter konstanten Bedingungen ermittelt. Im direkten Vergleich stehen OEM-Ansaugung mit OEM Filter und Ansaugschlauch zur Revo Carbon-Ansaugung.
Das Revo-System wurde auf einem Flowbench getestet. Das OEM-System erreicht sein maximales Potenzial bei 12.459 Liter pro Minute bei einem Druckverlust von etwa 800 mbar. Verglichen mit dem Revo Carbon System, das sein maximales Potenzial bei 13.592 Liter pro Minute bei einem Druckverlust von etwa 680 mbar erreicht.

Dyno Test – Mehr Leistung und Drehmoment

Das Kit wurde auf einer Vielzahl von Stage 2 Fahrzeugen installiert. 3 Fahrzeuge wurden auf dem Prüfstand getestet. Drei aufeinanderfolgende Durchläufe wurden an jedem Fahrzeug durchgeführt Der Vergleich der OEM-Ansaugung zur Revo Carbon-Ansaugung zeigt einen gleichbleibenden Gewinn von + 10 WHP beim 300ps 2.0TSI und + 17 WHP auf den 220PS 2.0TSI, wobei beide Fahrzeuge einen durchschnittlichen Gewinn von + 16 Nm im gesamten Drehzahlbereich erreichen.

Es wurde auch ein deutlich besseres Ansprechverhalten des Turboladers festgestellt.